Auswärts in Hörde

Volleyball: TV Hörde – MTV Hildesheim (0:3; 13:25, 22:25, 9:25)

Mit einem Mini-Kader von acht Leuten und damit nur einer Wechseloption machten wir uns auf den Weg nach Hörde bei Dortmund. Ziel war es die weiße Weste auswärts zu behalten, mutig aufzuspielen und die maximalen Punkte einzufahren. Die Niederlage gegen den RC Sorpesee musste wieder gut gemacht werden. Wir starteten konzentriert in das Spiel und konnten uns gleich durch gute Aufschläge ein Polster erarbeiten, welches wir über den Satz entspannt weiter ausbauen konnten.

Satz zwei startete, wie für uns typisch, mit Unkonzentriertheit. Es schlichen sich Annahmefehler ein, geschuldet durch einen stärkeren Aufschlag des TV Hörde. Dank guter Abwehrleistungen und einer Aufschlagserie konnten wir unseren Rückstand von 9:15 zu einem Vorsprung ausbauen, sodass wir auch diesen Satz eintüteten.

Zu Satz drei lässt sich nicht viel sagen: Begonnen mit starken Aufschlägen, gefolgt von einer brillanten Abwehr, veredelt durch Zuckerpässe und bombenmässigen Angriffen, machten wir den Sack zu.

Mit einer geschlossenen Teamleistung verabschiedeten wir uns früh aus Hörde. Nach gespielten 62 Minuten nahmen wir drei Punkte mit nach Hause und können jetzt die spielfreien Wochenenden genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert